Tucholsky-Literaturmuseum in Rheinsberg © Jörg Carstensen/dpa
radio3
Das Tucholsky-Literaturmuseum in Rheinsberg, 2015 | Bild: Jörg Carstensen/dpa

Neue Hoffnung fürs Museum? - Streit um das Tucholsky-Literaturmuseum in Rheinsberg

rbb-Reporter Björn Haase-Wendt berichtet

Kurt Tucholsky hat mit seinem "Bilderbuch für Verliebte" der Stadt Rheinsberg ein Denkmal gesetzt. Noch heute zieht es viele Besucher deshalb in die Stadt und ins dortige deutschlandweit einmalige Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum. Nachdem Rheinsberg die wissenschaftliche Museumsleitung streichen will, wird seit Monaten über die Zukunft des Museums diskutiert und verhandelt - bislang ohne Erfolg. Nun gibt es Bewegung. Die Stadtverordneten haben gestern Abend entschieden, dass wieder mit dem Landkreis zur Abgabe des Museums verhandelt werden soll.

rbb-Reporter Björn Haase-Wendt hat die Sitzung verfolgt.