Franz Kafka, digital bearbeitetes Porträt; © imago-images.de/Zoonar.com/Heinz-Dieter Falkenstein
radio3
Bild: imago-images.de/Zoonar.com/Heinz-Dieter Falkenstein

Am Sonntag (02.06.) ab 20:00 Uhr - Lange Kafka-Nacht auf radio3

Ein Gespräch mit Andreas Göbel

Im Anschluss an die Veranstaltung "Ein Käfig ging einen Vogel suchen" - unser radio3-Kafka-Abend mit Lena Gorelik, Jella Haase und Sven Regener im Großen Sendesaal - bleibt Franz Kafka bis Mitternacht Schwerpunktthema im Programm von radio3: Literaturkritikerin Anne-Dore Krohn und Musikexperte Andreas Göbel beschäftigen sich ab 20:00 Uhr mit dem Leben, Werk und Nachwirken von Kafka in Text und Ton.

Mit dem Kafka-Forscher Hans-Gerd Koch sprechen sie u. a. über die letzten Lebensmonate des Autors, die er in Berlin verbrachte. Der Pianist (und Hochschulprofessor) Axel Bauni berichtet von der Oper "Das Schloss" von Aribert Reimann, die Schauspielerin Meike Rötzer erzählt das Romanfragment in freier Rede nach und die Sängerin Juliane Banse schildert ihre Erfahrungen mit György Kurtágs "Kafka-Fragmenten".

Hörerinnen und Hörer sind eingeladen, von ihrem persönlichen Zugang zu Kafka zu berichten. Die Musik, die in der 4-stündigen Sendung gespielt wird, ist von Kafkas Werken inspiriert.

Andreas Göbel gibt heute schon einen ersten Ausblick auf die Kafka-Nacht.

Mehr

Klassik bis Zwei; © radio3
radio3

Kafka-Jahr 2024 - Annäherungen an Franz Kafka

Am 3. Juni vor 100 Jahren ist der in Prag geborene Schriftsteller Franz Kafka gestorben. radio3 nimmt das zum Anlass für ein großes Lesungsprojekt und sendet seine drei unvollendeten Romane. Außerdem laden wir Sie am 2. Juni zu einem Kafka-Abend: "Ein Käfig ging einen Vogel suchen". Tickets können Sie online buchen. Rezensionen, Tipps und die Kafka-Lesungen "Das Schloss" und "Der Verschollene" finden Sie hier in der Übersicht.