Marion Ackermann, Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und zukünftige SPK-Präsidentin, äußert sich bei der Pressekonferenz zur Neubesetzung © picture alliance/dpa | Bernd von Jutrczenka 
radio3
Bild: picture alliance/dpa | Bernd von Jutrczenka Download (mp3, 4 MB)

- Marion Ackermann wird Präsidentin der Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Dresden war die bislang wichtigste Station in der Karriere von Marion Ackermann. Als Generaldirektorin der staatlichen Kunstsammlung war sie dort für 15 Museen verantwortlich. Eine Aufgabe, die ihr offensichtlich viel Freude bereitet hat. Marion Ackermann verlässt nun Dresden - das ist seit gestern bekannt. Ab Juni kommenden Jahres wird sie die Stiftung Preußischer Kulturbesitz leiten - eine der wichtigsten und größten Kulturinstitutionen in Deutschland - und ihren Vorgänger Hermann Parzinger ablösen. Das hat der Stiftungsrat unter dem Vorsitz von Kulturstaatsministerin Claudia Roth beschlossen.

Mehr

Marion Ackermann © Oliver Killig
Oliver Killig

Wechsel an der Spitze der SPK - Marion Ackermann wird Präsidentin der Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Dresden war die bislang wichtigste Station in der Karriere von Marion Ackermann. Als Generaldirektorin der staatlichen Kunstsammlung war sie für 15 Museen verantwortlich. Eine Aufgabe, die ihr offensichtlich viel Freude bereitet hat. Nun verlässt Marion Ackermann Dresden - das ist seit gestern bekannt - und wird ab Juni kommenden Jahres die Stiftung Preußischer Kulturbesitz leiten, eine der wichtigsten und größten Kulturinstitutionen in Deutschland. Ackermann löst Hermann Parzinger ab.

Download (mp3, 4 MB)