radio3 Klassiksplits © Colourbox/ Montage: radio3/Christine Schöniger
Colourbox/ Montage: radio3/Christine Schöniger

Ein klassisches Stück - eine Geschichte - Klassiksplits

Musik ist tönend bewegte Form, sagen die einen. Musik erzählt vom Leben, sagen wir. Die Klassiksplits erzählen je eine Geschichte, die mit einem Musikstück zusammenhängt. Von unglücklicher Liebe und unerfüllter Sehnsucht, vom Lärm des Kanonendonners, in dem trotzdem Klänge voller Frieden entstehen, oder davon, dass der Komponist erst eingesperrt werden musste, damit er das Stück endlich fertig macht.

Emilie Mayer © picture alliance / dpa | Theater Neubrandenburg
picture alliance / dpa | Theater Neubrandenburg

Klassiksplits - Sinfonie Nr. 3 von Emilie Mayer

Im Klassiksplit erzählt Carolin Pirich heute eine Geschichte, die sehr gegenwärtig klingt. Das Werk, um das es geht, ist allerdings 1935 in der Sowjetunion entstanden: Das Ballett "Der helle Bach" von Dmitri Schostakowitsch.

Abigail Levis (als Dido) während der Fotoprobe zu Dido in der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin, 25.01.2017; © imago-images.de/Martin Müller
imago-images.de/Martin Müller

Klassiksplits - Purcell – Dido's Lament

Im Klassiksplit erzählt Carolin Pirich heute eine Geschichte, die sehr gegenwärtig klingt. Das Werk, um das es geht, ist allerdings 1935 in der Sowjetunion entstanden: Das Ballett "Der helle Bach" von Dmitri Schostakowitsch.

Dmitri Schostakowitsch ©
picture alliance/ ZB/ Agentur Voller Ernst/ Jewgeni Chaldej

Klassiksplits - Dmitri Schostakowitsch: Der helle Bach

Im Klassiksplit erzählt Carolin Pirich heute eine Geschichte, die sehr gegenwärtig klingt. Das Werk, um das es geht, ist allerdings 1935 in der Sowjetunion entstanden: Das Ballett "Der helle Bach" von Dmitri Schostakowitsch.

Beethoven, Sinfonie Nr.9 – Handschriften Beethoven mit Oboe von Wolfgang Kuess (1820) © picture-alliance / akg-images / Erich Lessing 
picture-alliance / akg-images / Erich Lessing

Klassiksplits - Beethovens 9. Sinfonie

Mit dem 4. Satz seiner 9. Symphonie versetzte Beethoven die nachfolgende Komponistengeneration in Schockstarre - was kann da noch folgen? In den 4. Satz baute er einen Text von Friedrich Schiller ein - die Ode an die Freude. Dieser 4. Satz wurde zur Europahymne. Carolin Pirich erzählt die Geschichte der Symphonie in ihrem Klassiksplit.

radio3 Klassiksplits © Colourbox/ Montage: radio3/Christine Schöniger
Colourbox/ Montage: radio3/Christine Schöniger

Klassiksplits - Wolfgang Amadeus Mozart: Bella Mia Fiamma Addio

Was bringt Menschen dazu, Dinge fertig zu machen, einen Roman, eine Steuererklärung? Manchmal ist es schlicht die Tatsache, dass man sich selbst auferlegt, im Zimmer zu bleiben, so lange eben, bis die Aufgabe erledigt ist. Bei Mozart hat das funktioniert, wenn auch nicht ganz freiwillig. Auch im 18. Jahrhundert gab es Türen, die abgeschlossen werden konnten. Dem Umstand haben wir es heute zu verdanken, dass wir uns an seiner Konzertarie "Bella mia fiamma addio" erfreuen dürfen (frei übersetzt: Meine schöne Flamme, Adieu!). Mehr dazu von Carolin Pirich.

Antje Weithaas, Violine; © Karo Krämer
Karo Krämer

Klassiksplits - Die Chaconne von Johann Sebastian Bach

Man kann die Musik von Johann Sebastian Bach auf ganz unterschiedliche Weise hören. Manche finden mathematische Prinzipien, die sich wunderschön und logisch in der Architektur der Noten zeigen. Carolin Pirich interessiert sich hier aber weniger für die Mathematik, mehr für den Menschen hinter der Musik. Der Klassik-Split zu einem von Bachs wichtigsten Werken: der Chaconne für Violine solo in d-moll.

radio3 Klassiksplits © Colourbox/ Montage: radio3/Christine Schöniger
Colourbox/ Montage: radio3/Christine Schöniger

Klassiksplits - Mel Bonis

Heute erzählt Carolin Pirich die Geschichte eines Werks für Klavier, das über ein halbes Jahrhundert hinweg entstanden ist - sieben Sätze sind es, im Nachhinein zusammengefasst als Klavierzyklus mit dem Titel Femmes de Lègende. Heldinnen.

Kompositionsskizze von Richard Wagner, Foto: dpa/Süddeutsche Zeitung Photo/Robert Haas
dpa/Süddeutsche Zeitung Photo/Robert Haas

Klassiksplits - Tristan-Akkord

"Klanggewordene Sehnsucht" - so nennt man den sogenannten "Tristan-Akkord". F - H - Dis und Gis. Klingt unspektakulär - aber wie unerfüllte Liebe bei Richard Wagner in Klang gegossen wird, und über Stunden das Publikum in Atem hält, das erklärt uns Carolin Pirich in der neuen Folge der Reihe "Klassiksplits".

radio3 Klassiksplits © Colourbox/ Montage: radio3/Christine Schöniger
Colourbox/ Montage: radio3/Christine Schöniger

Klassiksplits - Beethovens 5. Klavierkonzert

Heute haben die Klassiksplits Premiere hier auf radio3. Unsere Kollegin Carolin Pirich erzählt spannende Geschichten zu klassischen Stücken. Heute geht es um Beethovens 5. Klavierkonzert und die Zeit, in der dieses Werk entstanden ist.