L'Arpeggiata u. Christina Pluhar: Wonder Women © Erato
Erato
Bild: Erato

L’Arpeggiata - "Wonder Women" – Musik von und über Frauen

Bewertung:

Eine Kritik von Bernhard Schrammek

Die bisherigen Alben des Ensembles L’Arpeggiata sind immer originell und hörenswert, da die Leiterin Christina Pluhar für eine wirkungsvolle Stückauswahl und besondere Arrangements sorgt. Die neueste Veröffentlichung von L’Arpeggiata ist unter dem Motto "Wonder Women" den komponierenden Frauen des 17. Jahrhunderts gewidmet.

Der intensive, mitreißende Sound des Ensembles, begründet durch einen starken Basso continuo, ist von der ersten Note gewährleistet, zusätzlich geben drei sehr markante Frauenstimmen (Céline Scheen, Luciana Mancini und Benedetta Mazzucato) den oftmals sehr melancholischen Kompositionen eine unverwechselbare Prägung.

Durch diese hohe künstlerische Qualität funktioniert auch das Nebeneinander von artifiziellen Arien und folkloristischen Liedern.

Bernhard Schrammek, radio3

Weitere Rezensionen